Was geschah wirklich am 11. September?

Was geschah wirklich am 11. September? Was geschah wirklich am 11. September?

Ist die Finanzkrise gewollt?

Ist die Finanzkrise gewollt? Ist die Finanzkrise gewollt?

Warum werden die Kriege geführt?

Warum werden die Kriege geführt Warum werden die Kriege geführt?

Was passiert tatsächlich mit dem Klima?

Was passiert tatsächlich mit dem Klima? Was passiert tatsächlich mit dem Klima?

Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger!

Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger! Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger!
Nachrichten

Kriegsverbrecher David Petraeus am 5. Oktober in Zürich

von Freeman am Mittwoch, 20. September 2017 , unter , , | Kommentare (5)



Einer der schlimmsten "lebenden" Kriegsverbrecher kommt an die Universität Zürich um eine Rede zu halten. David Petraeus, oder auch "betray-us" (verraten, betrügen) genannt, Vier-Sterne-General der US Army, Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte im Irak und in Afghanistan, ISAF Oberkommandierender, Direktor der CIA und Erfinder der Terrororganisation ISIS, damit Massenmörder und auch Stammmitglied der Bilderberger, ist von der ETH für den 5. Oktober 2017 eingeladen worden. Unfassbar so einen Oberkriminellen eine Rede vor Studenten halten zu lassen. Deshalb wird es eine Protestaktion geben, auf die ich hiermit hinweisen möchte.


Wie oft habe ich schon Petraeus bei den Bilderberg-Konferenzen fotografiert, als Beleg seiner Teilnahme? Zuletzt 2016 in Dresden. Das beweist wieder, was für eine kriminelle Nazi-Veranstaltung Bilderberg ist, dessen Mitglieder die Kriegspolitik des Westen bestimmen.

Im folgenden Foto sieht man David Petraeus (rechts) in Dresden 2016:


Oder hier in Innsbruck 2015 zusammen mit Henry Kissinger:


Die folgende Fotoreihe ist interessant, denn man sieht nicht nur Petraeus bei der Ankunft am Flughafen Innsbruck für das Bilderberg-Treffen in Telfs (Foto 1), sondern auch James Mattis (Foto 2):


Er war Befehlshaber des US Joint Forces Command zugleich Supreme Allied Commander der NATO. Ausserdem war Mattis Oberbefehlshaber des US Central Command Sitz in Tampa, Florida.

Was ist er jetzt? Seit 20. Januar 2017 Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten im Trump-Regime!

Da behaupte noch einer, wie die Fake-News-Medien und auch die Fake-News-Alternativen-Medien, Bilderberg wäre nur ein unbedeutendes Treffen von "alten Herren", die nichts zu sagen hätten, um ihre Abwesenheit bei der Berichterstattung und Protesten begründen zu können.

2014 hat Petreaus in Kopenhagen von seinem Hotelfenster auf uns Berichterstatter der echten alternativen Medien herabgeschaut.


Petraeus, der von 2002 an die Angriffskriege gegen Afghanistan und Irak an oberster Stelle geleitet hat, sowie die Besatzung und für den Tod von fast 2 Million Iraker und Afghanen verantwortlich ist, lehrt seit einigen Jahren an der CUNY in New York als Gastprofessor den Kurs mit dem Titel: "Sind wir am Anfang der Nordamerikanischen Dekade".

Das folgende Video wurde am ersten Tag seines Lehrauftritts aufgenommen. Bei den Studenten die protestierten handelt es sich um Mitglieder des Komitees gegen die Militarisierung der CUNY.



Was muss ich aber immer wieder feststellen? Gegen die Bilderberger wollen die sogenannten "Köpfe der deutschen Truther-Szene" nicht protestieren. Die habe ich vor den Tagungshotels noch nie gesehen.

Das beweist, was für Oberheuchler, Blender und Dummschwätzer sie sind und die Werkzeuge und Handlanger des Systems eigentlich schützen.

So wie "das hörstel" und die anderen, die immer ihre Fresse in die Kamera halten und nur Selbstdarstellung betreiben!

Sollen sie doch zeigen, dass sie nach ihrem Gerede auch Taten folgen lassen, wirklich zu dem stehen was sie fordern.

Wie oft wurden ich und meine Kollegen aus dem Ausland schon von den Sicherheitskräften, welche die Bilderberger schützen, schikaniert, mit Verhaftung gedroht und tatsächlich verhaftet, weil wir über Bilderberg am Ort des Geschehens berichtet haben, schon seit 2004 in Stresa/Italien!

Die oben genannten geben nur Bla-Bla aus einem sicheren Ort auf Youtube von sich. Die sind doch nur als Opportunisten auf dem Zug später aufgesprungen, mit dem wir schon Jahre vorher unterwegs waren.

So, jetzt können sie zeigen ob sie wirklich was drauf haben, sowie alle anderen, und gegen einer der schlimmsten Kriegsverbrecher bei seinem kommenden Auftritt in Zürich protestieren werden.

Hier der Link zur Protestaktion ...

Florida - Nutzung der Solarenergie nach Hurrikan verboten

von Freeman am Dienstag, 19. September 2017 , unter , | Kommentare (7)



Man würde ja meinen, die Behörden und auch der Stromlieferant von Florida müssten nach der Zerstörung durch Hurrikan Irma froh sein, wenn die Hausbesitzer, die sich eine Solaranlage angeschafft haben, wenigsten Strom haben, für sich selber und für ihre Nachbarn, während des grossflächigen Stromausfalls, der Wochen oder Monate andauern kann. Aber nein, es ist nicht so, denn in Florida ist es verboten nach einem Hurrikan eine Solaranlage zu betreiben. "Wie bitte?", werdet ihr jetzt ungläubig ausrufen. Denn es gibt ein absurdes Gesetz, dass das verbietet. Genau wie es auch in vielen US-Bundesstaaten verboten ist, das Regenwasser zu sammeln und für sich zu nutzen. Amerika eben!


Das Stromnetz der Florida Power and Light (FPL) sieht nicht gut aus nach Hurrikan Irma, obwohl die Firma 2005 nach Hurrikan Wilma seinen Kunden versprochen hatte, es wird Milliarden investieren, damit es nicht mehr zu einem 90-prozentigen Stromausfall wieder kommt. Insgesamt haben 7 Millionen Kunden der FLP keinen Strom gehabt oder immer noch aktuell keinen in Florida.


Nach Wilma 2005 haben viele Kunden wegen der Erfahrung, wie schlimm es ist ohne Strom in der enormen Hitze zu sein, sich entschieden eine Solaranlage zu montieren, damit alles im Haus funktioniert, während die FPL die Infrastruktur repariert. Nur, Solarstrom in dieser Notsituation zu nutzen ist illegal!

Warum? Weil die Lobbyisten der FLP buchstäblich die Solarstrom-Gesetze geschrieben haben. Unter diesen Regeln müssen die Hausbesitzer ihre Solaranlage abschalten, wenn der Strom ausfällt, "um gefährlichen Rückstrom ins FPL-Netz zu vermeiden. Es geht um den Schutz der FPL-Mitarbeiter bei der Reparatur des Netzes", heisst es als Begründung.

Dabei schreibt dieses Gesetz vor, man muss einen Schalter haben, der Haushalte mit Solaranlagen vom Stromnetz trennt, damit dieser Rückfluss ins Netz nicht stattfinden kann. Nur, in Florida ist es verboten diesen Schalter zu betätigen und den Strom von der Solaranlage zu nutzen. Die FPL darf sogar diesen Schalter plombieren!

"Generatoren für erneuerbare Energie die am Netz ohne Batterie hängen, sind keine Reservestromquellen während eines Stromausfalls der FPL. Diese Systeme müssen abgeschaltet werden wenn das FPL-Netz abschaltet, um gefährlichen Stromrückfluss ins FPL-Netz zu vermeiden. Das ist vorgeschrieben, um die FPL-Mitarbeiter die am Netz arbeiten zu schützen", lauten die Regeln.

Es gebe gar keinen Stromrückfluss, wenn erlaubt wäre die Solaranlage vom Netz zu trennen!

Wie ist dieses völlig unverständliche Gesetz zustande gekommen, das gegen die Interessen der Bevölkerung ist, die in einer Notlage sich befindet? Weil wie gesagt, die Politiker von den FPL-Lobbyisten überzeugt wurden es zu genehmigen und dafür grosszügige Parteispenden bekamen. In anderen Worten, die Politiker wurden bestochen.

Die FPL will nicht, dass die Hausbesitzer in Florida realisieren und auch praktizieren, sie können überhaupt ganz unabhängig von Strom-Monopolisten werden. Das Gesetz zwingt sie weiter vom privaten Stromlieferanten abhängig zu sein. Auch wenn sie den überschüssigen Strom ins Netz speisen dürfen und dafür kompensiert werden.

Da gibt es wieder eine Strafklausel, denn Hausbesitzer die Anlagen über 10 Kilowatt installieren wollen, müssen bis zu 1'000 Dollar an Genehmigungsgebühr an die FPL zahlen. Die Firma würde sowieso am liebsten die Einspeisung abschaffen, was ein kleines erzwungenes Zugeständnis ist.

2016 hat die FPL über 8 Millionen Dollar dafür ausgegeben, um das Gesetz zu ändern, damit Kunden kein Geld mehr mit überschüssigen Solarstrom verdienen können.

Im vergangenen April wurde ein FPL-Lobbyist dabei ertappt, wie er die Anti-Solarstrom-Gesetze für Ray Rodrigues geschrieben hat, der Repräsentant der Republikaner für Bonita Springs, Fort Myers Beach und Sanibel im Parlament von Florida. Er nahm auch 15'000 Dollar an "Spenden" von der FPL für dieses Jahr entgegen.

.
Interessant ist, und das habe ich bereits bemängelt, die FPL weigert sich die Stromleitungen in den Boden zu verlegen, damit diese grossflächigen Stromausfälle durch Hurrikans gar nicht mehr passieren. Die Leitungen hängen immer noch wie Wäscheleinen herum und reissen bei jedem grösseren Sturm.


Warum erwähne bringe ich diese Nachricht? Weil ein Hurrikan nach dem anderen Florida heimsucht und die Menschen wegen dem Einfluss der Konzerne leiden, mehr als sie eh schon durch den Sturmschaden ertragen müssen. Es zeigt, die Politiker arbeiten gegen die Bevölkerung und für die Konzerne, aber das wissen wir schon lange.

Es zeigt auch wie heuchlerische die Politiker sind, die ständig von erneuerbarer Energie schwätzen und von dezentraler Energieversorgung. Dabei unterstützen die weiter die zentralen Monopolisten, damit wir alle von ihnen abhängig sind. Wie unlogisch und kriminell ist es, ausgerechnet bei einem Stromausfall wegen einer Naturkatastrophe den Solarstrom der privat zur Verfügung steht nicht nutzen zu dürfen?

Obwohl man Sonnenkollektoren auf dem Dach hat, die mit Sonnenlicht Strom produzieren, muss man stromlos im Haus sitzen, weil ein Gesetz das von einem Stromkonzern geschrieben wurde es verbietet. Völlig bekloppt, oder?

Ausserdem interessiere ich mich für dieses Thema, weil ich gerade für mich selber eine Solaranlage mit Batteriespeicher installiere, um eben völlig autark zu sein und bei Ausfällen weiter Strom zu haben. Denn auch hier wo ich wohne fällt der Strom bei jedem grösseren Gewitter aus oder weil im Sommer und im Winter an heissen oder kalten Tagen (zum Kühlen oder Heizen) zu viel Strom verbraucht wird und das Netz überlastet ist.

General Suworow-Gedenkfeier in Andermatt/Schweiz

von Freeman am Montag, 18. September 2017 , unter , , | Kommentare (13)



Habt ihr gewusst, die Russen haben gegen die Franzosen in der Schweiz gekämpft? Ja denn die Schweiz war damals von Napoléons Truppen besetzt und Frankreich lag mit Österreich und Russland im Krieg. Obwohl die Russen noch nie zuvor in den Bergen gekämpft hatten, eroberten sie am 24. September 1799 den Gotthardpass von den Franzosen, unter der Heeresführung von General Alexander Wassiljewitsch Suworow. Er gilt bis heute als einer der grössten Strategen der Neuzeit.

Obwohl die Schweizer Sympathie für die französischen Besatzer zeigten, wandelte sich die Stimmung im Lande nach Napoléons Niederlage im Russlandfeldzug (1812) gegen ihn. Zu Ehren von General Suworow wurde in der Schöllenenschlucht 1899 ein Denkmal errichtet und das Grundstück worauf es steht ist russisches Staatseigentum.



Deshalb möchte ich die ASR-Leser darüber informieren, am 24. September findet wieder die grosse Gedenkfeier mit Teilnehmenden aus dem In- und Ausland statt. Die Gedenkfeier gilt den rund 7000 russischen Soldaten, die 1799 in der Schlacht gegen die Franzosen gefallen waren.

Einmal im Jahr findet beim Denkmal eine offizielle Gedenkfeier statt. General Suworow wird heute noch als tollkühner Feldherr verehrt. Das 1899 erstellte Denkmal ist heute noch die grösste Gedenkstätte für russische Soldaten ausserhalb der russischen Landesgrenze.

Beginn 11.00 Uhr mit Ansprachen des russischen Botschafters in der Schweiz, Sergei Garmonin, sowie von Divisionär Lucas Caduff mit anschliessender Kranzniederlegung. Ehrengast Dr. André Regli, Schweizer Botschafter in Brasilien.

Anschliessend „russisches Mittagessen“ aus der Soldatenküche für alle Besucher.

Um 14.30 Uhr findet das Nachmittagskonzert vor dem Hotel Drei Könige & Post statt.

Die gesamte Bevölkerung von nah und fern ist herzlich zu diesen Feierlichkeiten eingeladen.

Der damalige russische Präsident Medwedew gab im Jahre 2009 General Suworow dort die Ehre. Vielleicht kommt Präsident Putin auch hin.

Wo bleibt die russische Wahlbeeinflussung?

von Freeman am Samstag, 16. September 2017 , unter , , | Kommentare (33)



Die Washington Post Pest, das offizielle Mitteilungsblatt des amerikanischen Tiefenstaates, regt sich in einem Artikel darüber auf, warum noch keine russische Beeinflussung der bevorstehenden Bundestagswahl in Deutschland stattgefunden hat? Die Überschrift des Artikels lautet "As Germans prepare to vote, a mystery grows: Where are the Russians?" - "Während die Deutschen sich auf die Wahl vorbereiten, wächst ein Rätsel: Wo sind die Russen?"


Was dieses Propagandablatt offensichtlich nicht sagen will, weder hat es eine russische Beeinflussung der US-Präsidentschaftswahlen 2016 gegeben, eine reine Erfindung und Lüge der Verliererin Hillary, der DemoRatten und der Anti-Trump Fake-News-Medien, noch wird es eine bei der deutschen Wahl geben.

Damit ist der Beweis erbracht, es handelt sich um eine anti-russische Hysterie, eine Russophobie, die keinerlei reale Grundlage hat.

Die Schmierfinken der WaPo wundern sich, warum keinerlei kompromittierende Informationen aus den angeblich gehackten 16 Gigabytes an Mails des Bundestages von 2015 aufgetaucht sind. "Seitdem beobachten die deutschen Politiker die Früchte dieses Hacks ganz nervös und die Peinlichkeiten und Skandale die folgen würden", schreiben sie.

Aha, die 630 Abgeordneten, die wie Maden im Bundesspeck sitzen, haben Dreck am Stecken und deshalb Angst vor einer Veröffentlichung ihrer Missetaten. Das ist ja interessant.

Dann fügen sie hinzu: "Viele haben sorgenvoll den September 2017 entgegen gesehen, das Datum der nächsten Wahl, als das voraussichtliche Fenster für die russische Einmischung, um wieder die Grundmauern der westlichen Demokratie zu erschüttern."

So viele Unterstellungen und Lügen in zwei Sätzen zu bringen ist mehr als eine Unverschämtheit und hat mit Journalismus nichts zu tun.

Und dann, von welcher westlichen Demokratie sprechen die? Ach diejenige die nur eine Fassade ist, also eine Scheindemokratie, wo die Wähler nur glauben, sie haben eine Wahl.

Was habe ich vor langer Zeit gesagt? "Demokratie im Westen ist wenn man wählen kann wer einen verarscht."

Dann schreiben sie: "Noch haben mit Russland verbundene Propaganda-Netzwerke nicht in den Schnellgang mit einer Desinformationskampagne geschaltet. Sogar vom Kreml orchestrierte Bots - die für die Verbreitung von Fake-News vergangenes Jahr während der US-Präsidentschafts- kampage verantwortlich gemacht wurden - sind auffällig still."

Ihr Dreckslügner, es hat gar keine russische Kampagne gegeben, ausser eurer eigenen gegen Donald Trump. Auch hier in Europa waren fast alle Medien gegen ihn und für ihr Liebling Hillary.

Aber es geht weiter: "Die anscheinende Abwesenheit einer robusten russischen Kampagne, um die deutsche Wahl zu sabotieren, ist ein Rätsel unter den Offiziellen und Experten geworden, die wegen einem wahrscheinlichen Angriff gewarnt haben."

"Experten" und "sabotieren", wenn ich das schon höre. Ihre falsche Vorhersage zeigt, wie unglaubwürdig sie sind.

Ihr wisst ja was die Definition für einen "Experten" ist? Eine Person welche genau die Meinung äussert, je nach dem wer sie bezahlt.

Dann stellen die Presstituierten die Frage, haben die deutschen Abwehrmassnahmen funktioniert oder hält sich Moskau zurück? Oder sehen die Russen mehr Nachteile als Vorteile, wenn sie Merkel gegen sich aufbringen?

Wie wenn Präsident Putin oder überhaupt jemand in Russland die Merkel noch erst nimmt. In ihren Augen ist sie eine Marionette Washingtons und Putin redet lieber gleich mit dem Chef der sie kontrolliert.

Dann zitieren sie noch einen Experten. Maksymilian Czuperski, Direktor des forensischen Labors bei der Atlantic Council.

"Das macht mir Sorgen. Warum ist es so ruhig? Das fühlt sich nicht richtig an", sagt er.

Wen interessiert was der fühlt? Wo nichts ist, ist nichts!

Mich würde es nicht wundern, wenn diese Typen einen Cyber-Hack fabrizieren  und es als Wahlbeeinflussung Russland in die Schuhe schieben.

Die Atlantic Council ist eine 1961 zum Höhepunkt des Kalten Krieges gegründete Denkfabrik, dessen Aufgabe es ist, die europäische Politik im Sinne Washingtons zu beeinflussen.

Sie ist zu 100-prozent pro NATO und gegen Russland und sorgt dafür, dass Deutschland niemals dran denkt sich mit Russland anzufreunden. Wird als einflussreichste Denkfabrik der USA eingestuft.

Im März 2016 trafen sich die Mitglieder der Organisation, um eine Strategie gegen die populistischen Bewegungen in Europa auszuarbeiten, welche nach ihrer Meinung die Agenda der Globlisten für Europa gefährdet.

Ein weiterer Beweis, die Europäer haben nichts zu bestimmen und müssen das machen was Washington will. Deswegen nenne ich ganz Europa "DIE AMERIKANISCHE BESATZUNGSZONE".

Den sollte jeder verlassen oder sie sollen endlich Europa verlassen

Es gibt keinen Flecken Europas wo sie nicht militärisch aktiv sind, auch in den angeblich neutralen Staaten wie Schweden, Österreich und die Schweiz.

Kulturell ist Europa auch von den Amerikanern besetzt. Egal was, alles ist amerikanisiert und ein Einheitsbrei voll mit Junkfood, Junkdrinks, Junkmusic, Junkdress, Junkculture, Junk Everything!

Aber die Washington Pest endet den Artikel mit einer "positiven Aussicht" und schreibt: "Aber wenn Russland gehofft hat, Merkel vor der Wahl vom 24. September zu untergraben, dann funktioniert es nicht. Ihre Partei bleibt weit vor der Konkurrenz in den Umfragen, während AfDs Unterstützung bei ca. 10 Prozent gipfelt."

Ja die WaPo ist ein Fan von Merkel, so wie von Hillary, und ist auch das Blatt, mit dem Merkel ihre Meinung dem amerikanischen Establishment mitteilt, wie am 20. Februar 2003 geschehen, wo Merkel einen Artikel mit dem Titel veröffentlichte, "Schroeder Doesn't Speak for All Germans" - "Schröder spricht nicht für alle Deutschen".

Darin hat sie den Angriffskrieg gegen den Irak befürwortet. der einen Monat später am 19. März 2003 begann. Ja, Angela Merkel hat damals als CDU-Parteivorsitzende geschrieben, Saddam Hussein muss weg, weil er Massenvernichtungswaffen habe und die Weigerung des damaligen Kanzlers Schröder am Krieg teilzunehmen wäre nicht die Meinung der Deutschen.

Ich zitiere: "Die vom Irak ausgehende Gefahr ist nicht fiktiv, sondern real. Zweitens: Nicht gegen, sondern nur gemeinsam mit den Vereinigten Staaten von Amerika muss Europa mehr Verantwortung für die Aufrechterhaltung des internationalen Druckes auf den irakischen Diktator Saddam Hussein übernehmen. Dazu gehört, wie es die Erklärung der EU-Staats- und Regierungschefs zum Ausdruck bringt, militärische Gewalt als letztes Mittel zur Durchsetzung der UN-Resolutionen zu befürworten."

Hier der Link zur deutschen Übersetzung.

Aber im Juli 2016 hat sie bei einer Presskonferenz gesagt: "Ich unterstütze NIE einen Krieg. Ich habe auch den Irakkrieg NICHT unterstützt."

HAT SIE DOCH, wie sie im oben genannten eigenen Artikel in der WaPo geschrieben hat, denn Schröder war dagegen und sie dafür!



Und was ist mit dem Krieg gegen Afghanistan, den die deutsche Bundeswehr schon seit 16 Jahren führt und der Lüge, Deutschland muss am Hindukusch verteidigt werden? Den unterstützt sie doch auch!

Was wenige wissen, beim sechsmonatigen Bombenkrieg gegen Libyen, haben Bundeswehroffiziere das Kommando gehabt und von der NATO-Zentrale den Krieg geplant und geführt. Den hat sie damit auch unterstützt!

Dann noch Syrien, wo die Bundeswehr auch involviert ist und Waffen ins Kriegsgebiet liefert. Den Krieg gegen Assad unterstützt sie auch!

Und denn Krieg der Faschisten in Kiew gegen die Menschen in der Ostukraine, in Donbass, unterstützt sie auch!

Sie tut nur so scheinheilig und ist ein "Heimlifeiss" im negativen Sinne, wie man auf Schweizer Deutsch sagt.

Merkel IST eine Lügnerin und Kriegshetzerin und muss endlich weg!!!

Live-Fragen an Merkel komplett vom ZDF inszeniert

von Freeman am , unter , , | Kommentare (24)



Schon vor über 10 Jahren habe ich geschrieben, die Abkürzung ZDF steht für "Zensiertes Desinformations Fernsehen" und habe ihren Werbespruch in "mit dem Zweiten luegt man besser" abgewandelt. Mittlerweile haben sich die Mainzelmännchen total gesteigert und sind zu einem 100-prozentigen Propagandaorgan des herrschenden kriminellen Systems geworden. Goebbels wäre stolz auf sie, denn sie sind so weit von ausgewogenem und korrekten Journalismus entfernt, wie die Distanz der Erde zur nächsten Galaxie, nämlich Millionen von Lichtjahre!

Beweis gefällig? Die angebliche "live" Sendung des ZDF vom Donnerstagabend, "Klartext - Frau Merkel", Bürger fragen die Kanzlerbrunzerin, war ein komplett einstudiertes FAKE!!!

Schaut euch die "screen-shots" der Sendung an:


Man sieht wie der Moderator ab Minute 1:10:50 seinen sogenannten Spickzettel oder seine Spickkarten in die Kamera hält und darauf sind alle Informationen über die Fragen die Merkel gestellt wurden drauf. Also die Fotos der Fragesteller, deren Namen, die Fragen mit denen sie Merkel konfrontieren werden und vielleicht sogar die Antworten.

Das heisst, Merkel hat die Fragen im Voraus gewusst und sich darauf vorbereiten können. Der Moderator hat die "spontane Fragerunde" gesteuert und das ZDF die ganze Sendung inszeniert.

Unbequeme Fragesteller hat man kurzfristig ausgeladen, wie Astri­d Passin, die Sprecherin der Hinterbliebenen der Opfer des Terroranschlages vom Breitscheidplatz in Berlin.

"Die Begründung war nicht glaubhaft", so Astrid Passin. "Ich denke, meine Fragen wären denen zu unbequem gewesen. Ich habe erklärt, dass ich es als Sprecherin der Hinterbliebenen gewohnt bin, von Medien bedrängt zu werden und dass ich es sehr schade und traurig finde, Frau Merkel meine Frage nicht stellen zu dürfen", sagte Astrid Passin.

Ist ja klar, Merkel darf doch nicht gefragt werden, ob sie wegen ihrer Entscheidung, Millionen an Scheinasylanten nach Deutschland zu lassen, darunter auch Terroristen, sich wegen der 12 TOTEN schuldig fühle?

Ich möchte daran erinnern, 2008 habe ich den Artikel "Wurde der gar nicht gebrieft vorher?“ veröffentlicht, worin ich aufzeigte, die Sendung "Hart aber Fair" ist auch ein abgekartetes Schmierentheater.

Das ZDF hat zusammen mit Merkel und einem handverlesenen Publikum mit abgesprochenen Fragen den TV-Zuschauern (und bald Wählern) eine spontane Live-Sendung vorgetäuscht.

IHR seid die Realität - Wir sind die Illusion! (Howard Beale - Network 1976)



Wann erkennen die Deutschen endlich, wie sie schon seit über 70 Jahren ständig belogen und verarscht werden?

Alles was im TV gezeigt wird ist gelogen, ALLES, denn es ist nichts echt, sondern ein geplantes Bühnentheater zur "Erziehung" der Deutschen und zur Steuerung der Meinung in die gewünschte Richtung, nämlich pro EU-Diktatur, pro NATO und ihre Angriffskriege, pro amerikanischer Unkultur und gegen Russland ...

... aber am schlimmsten ANTI-DEUTSCH!!!!

Ihr Deutschen habt euch bis in alle Ewigkeit schuldig zu fühlen und dabei die Fresse zu halten.

Ach und die "guten Amis" haben euch die Rosinenbomber geschickt, deshalb ist es in Ordnung wenn sie Deutschland immer noch besetzen.

Haben die deutschen TV-Anstalten jemals als "Ausgleich" zum primitivsten amerikanischen Hollywood-Schrott einen russischen Spielfilm mal gezeigt?

Ich hab noch nie einen dort gesehen, dabei gibt es hervorragende russische Filme mit den tollsten Schauspielern über alle Genre: Krimis, Abenteuer-, Liebes- und Kriegsfilme, Komödien und ja sogar auch "Western".

Das würde nämlich zur Völkerverständigung führen, wenn man den Europäern auch die russische Seite mal zeigen würde. Aber das geht ja mal gar nicht!

Seitdem ich im russischen Sprachraum lebe ist für mich eine völlig unbekannte Welt der russischen Kultur und Geschichte sichtbar geworden, die uns in Europa komplett vorenthalten wurde und wird.

Das einzige was die Westmedien mit Lügen penetrant bringen, in Russland ist alles "scheisse" und korrupt, sie sind die bösen Ivans und wollen Europa angreifen und überrennen.

Ganz vorne dabei in dieser einseitigen falschen Darstellung der Welt sind die mit Zwangsgebühren finanzierten deutschen Staatssender.

Der neue Name für das ZDF ist, Zensiertes Deutsches Fake-Fernsehen ...

... und ARD - Alles Reine Desinformation!

Die Deutschen müssen die SED wählen, die System-Einheitspartei-Deutschlands, auch GROKO (grosses Kotzen) genannt, bestehend aus CDU und SPD, damit sie zum 4. Mal von Merkel ihrer Deutschfeindlichkeit beglückt werden. 12 Jahre Merkel-Katastrophe sind nicht genug, es müssen 4 weitere Jahre her.

-------------------

"Die Sonne, die uns täuscht" ist ein russisches Filmdrama des Regisseurs Nikita Michalkow von 1994. Von der Europäischen Filmakademie als „Film des Jahres“ nominiert und gewann im selben Jahr den Grossen Preis der Jury, und der „ökumenischen Filmpreis“, bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes. Darüber hinaus wurde der Film als bester fremdsprachiger Film für das Jahr 1994 mit dem Oscar ausgezeichnet.

Hier der Trailer der englischen Version, "Burnt By the Sun":

Juncker - Schengen-Abkommen hat Terroristen geholfen

von Freeman am Freitag, 15. September 2017 , unter , , | Kommentare (9)



Der von niemanden gewählte Präsident der Europäischen Kommission, die auch von niemanden gewählt werden konnte, Jean-Claude Juncker, besser bekannt als "Die Saufnase der EU", weil er ständig besoffen ist, hat in einem nüchternen Moment zugegeben, die Schengen-Zone "hat den Terroristen geholfen", indem sie ungehindert zwischen den Ländern sich bewegen können.

Da die EU-Aussengrenzen nicht wirklich kontrolliert werden und löchrig wie ein Emmentaler sind und deshalb unerwünschte Gestalten einfach reinspazieren können, ja sogar ohne Ausweise durchgewunken werden, sind sie mal im Schengen-Raum, können sie herumreisen ohne das es jemand weiss. Das heisst, die Schengen-Zone ist ein Paradies für Verbrecher und Terroristen, denn wie wir schon mehrmals gesehen haben, begehen sie ihre kriminelle Taten in einem Land und verschwinden unbemerkt in ein anderes.

Ein Fallbeispiel ist die Flucht des Berlin-Attentäters Anis Amri, der von Täuschland über die Niederlande, Belgien, Frankreich bis nach Italien gelangte, also VIER Grenzen passierte, und obwohl europaweit zur Fahndung ausgeschrieben und gesucht, ohne von der Polizei entdeckt zu werden von Land zu Land reisen konnte. Erst am Bahnhof in Mailand ist er bei einer Personenkontrolle aufgefallen.


Die Beamten wollten den Ausweis von ihm sehen, er eröffnete sofort das Feuer und traf einen Polizisten an der Schulter. Die Polizisten haben zurückgeschossen, Amri wurde dabei tödlich getroffen. Es ist dieselbe Waffe, mit der auch der polnische Lastwagenfahrer Lukasz U. von Amri ermordet wurde. Fast gelang es ihm von Italien aus übers Meer Europa in Richtung Tunesien zu verlassen, wo er beheimatet war.

Die offenen Grenzen der EU haben Terroristen geholfen ihre Abschläge zu verüben, hat Jean-Claude Juncker am Donnerstag zugegeben. In seinem freimütigen Eingeständnis sagte er, die Schengen-Zone hat den Extremisten ermöglicht, zwischen den Ländern zu reisen.

Trotzdem möchte er keine Konsequenzen durch eine Einschränkung des unkontrollierten Grenzübertritt vornehmen, im Gegenteil, er will die Aufnahme von Bulgarien, Rumänien und Kroatien in den Schengen-Raum vorantreiben.

Während der online geführten Frage und Antwort Stunde betonte Juncker, die Aufhebung der Grenzkontrollen überwiege die Gefahren.

"Grenzkontrollen sind von den Grenzen entfernt worden, aber das sei keine Einladung an die Terroristen frei durch Europa zu reisen", sagte er. "Es ist wahr, dass gelegentlich Terroristen davon profitieren, aber die primären Nutzniesser sind die europäischen Bürger."

Über solche fadenscheinigen Ausreden kann ich nur den Kopf schütteln!

Am Mittwoch hatte Juncker seinen Plan für die Errichtung des europäischen Superstaates vorgelegt und dazu wurde er befragt. Er will noch mehr vom dem was bereits die EU in die Katastrophe geführt hat.

Ich war schon von Anfang an ein Gegner des Schengen-Abkommen und habe genau das was jetzt eingetroffen ist vorhergesagt.

Alle Grenzkontrollen aufzuheben ist wie wenn in einem Schiff alle wasserdichten Schotte herausgerissen werden und es nur einen grossen Innenraum gibt. Das erleichtert wohl die Bewegung innerhalb des Schiffes, aber wenn der Rumpf leckt schlägt, dringt das Wasser ins ganze Schiff ein und es sinkt sofort mit Mann und Maus.

Deshalb ist auch die "unsinkbare" Titanic innerhalb von 3 Stunden gesunken und hat 1514 der über 2200 an Bord befindlichen Menschen in den Tod gerissen.

Sinn der Schotte ist es das Schiff vor der Versenkung zu schützen, in dem bei einem Leck nur eine Kammer sich mit Wasser füllt, die wasserdichten "Türen" geschlossen werden und alle anderen Kammern trocken bleiben.

Das selbe trifft auf Europa zu. Grenzen die kontrolliert werden verhindert das Ausbreiten des Verbrechens und des Terrorismus über alle Länder.

Die Waffen, welche die Terroristen in Paris verwendet haben, kamen auch unkontrolliert vom Balkan durch Österreich über Deutschland nach Frankreich. Kein Grenzbeamter war an VIER Grenzen anwesend, der den Kofferraum des Fahrzeugs kontrollierte.

Das heisst, wie Juncker zugegeben hat, das Schengen-Abkommen hat den Terroristen geholfen und hilft ihnen jeden Tag!

--------------------

Bei der Gelegenheit möchte ich darauf hinweisen, das Fake-News-Medium "New York Schleim" hat sich in die Diskussion über die Migrantenflut wieder einmal eingemischt und einen Artikel mit dem Titel veröffentlicht: "Hungary Is Making Europe’s Migrant Crisis Worse", oder "Ungarn macht Europas Migrantenkrise schlimmer".

Am 8. September haben die Schmierfinken dieses Blattes geschrieben, Ungarn muss wegen der "ungastlichen Einstellung" gegenüber Migranten bestraft werden, hat dabei gleichzeitig auch den Wunsch der Briten, die EU zu verlassen (Brexit), scharf kritisiert.

In einer Gegendarstellung hat der ungarische Regierungssprecher Zoltán Kovács den Redakteuren geschrieben, sie sollen die Europäer nicht belehren, wie sie die Migrantenkrise lösen sollen, da sie "nichts davon verstehen würden".

Mit dem Hinweis der Redakteure auf das internationale Recht und den europäischen Werten, kann man die "Limousinen-Liberalen" nach dem Mund reden, betonte Kovács, es zeige aber eine erstaunliche Ignoranz über die Situation in Europa.

"Es gibt kein internationales Recht, kein europäisches Abkommen, welche Brüssel die Autorität gibt, über die Migration zu entscheiden", sagte er.

"Zum Anfang, lass uns etwas klarstelle über Grenzen", schreibt Kovács, ein Land das seine Grenzen nicht schützen kann "ist überhaupt gar kein Land."

"Die Orbán-Regierung hat einen Zaun an der südlichen Grenze Ungarns errichtet, weil es die Aussengrenze der Europäischen Union und der Schengen-Zone darstellt", fügte Kovács hinzu.

"Es ist nicht einfach eine 'Festigung der Grenze' wie sie sagen, sondern um Europa zu verteidigen und seine Vertragsverpflichtungen einzuhalten, welche die Verhinderung der illegalen Migration in die EU einschliesse."

"Die Aufrechterhaltung der Sicherheit und Integrität der Grenzen der Schengen-Zone, das grenzenlose Gebiet für die Freiheit der Bewegung, ist essentiell für die Sicherheit der EU und der Funktion der internen Märkte", betonte er.

Der Sprecher verwahrte sich gegen die Einmischung von Besserwissern, "die mit ihrem Komfort in Manhattan sitzen" und von Europa keine Ahnung haben.

Kovács betonte, Brüssels Pflicht einer Verteilungsquota macht die Migrationskrise noch schlimmer, denn dadurch wird zur illegalen Migration ermutigt.

Dabei zitierte er Premierminister Viktor Orbán der gesagt hat, Ungarn bestreitet "die Politik Brüssels, die jeden in einem Mitgliedsland gegen den Willen der Nationalstaaten umsiedeln will."

Nur Ungarn hat das Recht zu entscheiden, wer in Ungarn sein darf, fügte er hinzu.

"Hier die reale Welt, an der Frontlinie der Migrantenkrise, eine überwältigende Mehrheit der ungarischen Bürger will das ihre Regierung - NICHT BRÜSSEL - die Entscheidung über die Migration fällt", sagte Kovács.

"Da die Regierung für die Sicherheit der ungarischen Bürger verantwortlich ist - auch der Bürger von Europa - werden wir nicht uns dafür entschuldigen, das Recht, unsere eigenen Entscheidungen über die Migration und Europas Aussengrenzen zu festigen, durchzusetzen", sagte er zum Schluss.

In anderen Worten, den Amis und den nicht gewählten Apparatschiks in Brüssel geht es einen feuchten Dreck an was die Ungarn entscheiden und machen!

Weil Budapest auf seine Souveränität besteht, will Brüssel möglicherweise deswegen Ungarn aus der EU schmeissen.

Das kann nur gut sein, denn wer mit klarem Verstand will schon dieser anti-demokratischen Diktatur, die Europa zerstört, angehören?

------------------

Merkel ist für den Terror in Europa und Deutschland persönlich verantwortlich, weigert sich mit den Hinterbliebenen der Terroropfer zu sprechen und die Lügenmedien machen mit.

Das ZDF hat Berliner Terroropfer aus Show mit Merkel ausgeladen. Die Absage kam unerwartet und hat Astri­d Passin sehr enttäuscht. Die Sprecherin der Hinterbliebenen der Opfer des Terroranschlages vom Breitscheidplatz sollte Gast in der am Donnerstag ausgestrahlten ZDF-Sendung "Klartext, Frau Merkel" sein. Doch Stunden vorher wurde ihr telefonisch abgesagt. "Die Begründung war nicht glaubhaft", so Astrid Passin. "Ich denke, meine Fragen wären denen zu unbequem gewesen. Ich habe erklärt, dass ich es als Sprecherin der Hinterbliebenen gewohnt bin, von Medien bedrängt zu werden und dass ich es sehr schade und traurig finde, Frau Merkel meine Frage nicht stellen zu dürfen", sagte Astrid Passin.

Wenn es um andere Opfer geht, von Naturkatastrophen zum Beispiel, dann überschlagen sich die Politiker und Medien mit Krokodilstränen, um über das Leid zu berichten. Dann sind Merkel und Co. "Vorort" und lassen sich als ach so sorgenvolle Helfer in der Not ablichten. Über die Schmerzen der Familien von Opfern des Terrorismus hört man aber fast gar nichts. Ist ja klar, passt nicht in die Propaganda, welche die kriminellen Politiker über die Westmedien verbreiten.

Ich hätte das Merkel gefragt, jetzt haben sie doch alle polizeistaatlichen Kompetenzen über die letzten Jahre sich geholt und bekommen. Sie können alles überwachen. Warum passieren dann immer noch Terroranschläge? Und ich hätte sie auch gefragt, wie können sie sagen, sie würden es wieder tun, die Flut an kulturfremden Scheinasylanten millionenfach reinzulassen, worunter sich nachweislich Terroristen befunden haben und befinden? Warum sind sie so uneinsichtig und stur? Wollen sie wirklich Deutschland zerstören?

Münchener Oktoberfest: Ograpscht is‘!


----------------

Und die Terroranschläge gehen weiter.

- Terror in England: 22 Passagiere einer U-Bahn in London wurden verletzt, als eine selbst gebastelte Bombe im Wagenraum explodierte. Der Islamische Staat hat die Verantwortung dafür übernommen. Der oder die Täter werden landesweit gesucht.

- Terror in Frankriech: In der französischen Stadt Chalon-sur-Saone hat ein in Schwarz gekleideter und mit einer Axt bewaffneter Mann zwei Frauen angegriffen. Dabei soll der Täter "Allahu Akbar" gerufen haben. Eine der Frauen wurde verletzt. Beide Opfer wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Die französische Staatsanwaltschaft bestätigte, dass der Mann "Allahu Akbar" gerufen hat. Das teilte das örtliche Nachrichteportal Le Journal mit.

Focus nennt Präsident Putin einen "Hund"

von Freeman am Donnerstag, 14. September 2017 , unter , | Kommentare (28)



Das deutsche Fake-News-Medium "Focus", oder wie ich es schon lange "Lokus" nenne (eine sanitäre Vorrichtung zur Aufnahme von Körper- ausscheidungen), hat sich wieder eine ungeheuerliche Frechheit und Beleidigung gegenüber den russischen Staatspräsident erlaubt. Es nannte Wladimir Putin in der letzten Ausgabe einen "Hund".

Sicher meint dieses Drecksblatt nicht damit, Putin wäre "der beste Freund des Menschen", sondern ein Mensch der in den Augen des Sprechers unterhalb der Menschenwürde stehe. Gerne wird die Beschimpfung mit Attributen wie "blöder", "dummer", "frecher" oder "falscher" gesteigert.


Der Sprecher des Präsidenten, Dmitry Peskov, sagte dazu, so eine Beleidigung schadet letztendlich das Ansehen des Mediums selber, und er fügte hinzu, der Kreml schenke dem Focus Magazin sowieso nicht viel Aufmerksamkeit.

"Tatsache ist, diese Medien-Ausgabe ist für seine extreme Subjektivität sehr bekannt", und wird als "nicht nennenswerte Quelle" betrachtet, sagte Peskov. Im Falle Russlands ist diese Subjektivität "hauptsächlich auf extremer Russophobie basierend."

Der Chef der Presseabteilung in der russischen Botschafter in Berlin, Denis Mikerin, hat das Aussenministerium in Moskau auf die Ausgabe mit dem Titel "50 Gründe gegen Merkel" vom 9. September hingewiesen, worin Putin als "Hund" bezeichnet wird.

"Es gibt noch rote Linien (die nicht überschritten werden dürfen)", hat er auf seiner Facebook-Seite als Reaktion geschrieben.

Er führt dann weiter aus:

"Heute ist viel mehr in den Medien erlaubt, 'akzeptabel' und 'nachvollziehbar' als noch vor 20 Jahren. Aber einige Sachen haben gar nichts mit Meinungs- oder Medienfreiheit zu tun, und sind keinesfalls zu tolerieren.
Man lässt sich darauf hoffen, dass die im Titelartikel der letzten Ausgabe von FOCUS Magazin erschienene beleidigende Aussage gegen den Präsidenten Russlands nichts anders als eine fehlende linguistische Übung eines Journalisten bzw. einer Journalistin ist, die man aus Versehen zum Druck zugelassen hat. Und dass der Chefredakteur #RobertSchneider, der definitiv genug Lebens- und Diensterfahrung hat, und ganz klar versteht, wo die 'roten Linien' der journalistischen Ethik liegen, sich die Gelegenheit (und Mut, natürlich) findet, sich für so ein klares Fail seiner Redaktion zu entschuldigen.
"

Bereits im März 2014 haben die Tagesthemen den russischen Aussenminister Lavrov und Präsident Putin als "Hunde" bezeichnet, in dem ein Hintergrundbild gezeigt wurde auf dem stand: "Wir müssen leider draussen bleiben!"


Das sind die sogenannten deutschen Qualitätsmedien, und ich schreibe es jetzt extra, die unter aller Sau berichten!

Was gebe es für einen hysterischen Aufschrei in Deutschland, wenn die russischen Medien Angela Merkel eine "Hündin" nennen würden? Oder auf Englisch "Bitch", was einerseits eine "Hündin" übersetzt heisst, aber auch abwertend "Zicke, Schlampe, Miststück, Luder, Biest, Aas etc."

-----------------

Bei der Gelegenheit möchte ich mich bei allen ASR-Lesern herzlich bedanken, denn "wir" haben wieder einen bemerkenswerten Meilenstein erreicht. Auf diesen Blog wurde über 220 Millionen mal zugegriffen bzw. wurden die Artikel gelesen. Es ist gar nicht so lange her, da waren es 100 Millionen. Das bedeute für mich, ihr schätzt meine Aufklärungsarbeit und die "Profi-Medien", wie die oben genannten, sind am verlieren.

HOFER zeigt Satanszeichen in der Werbung

von Freeman am Mittwoch, 13. September 2017 , unter , , | Kommentare (25)



Der österreichische Ableger von ALDI (HOFER) hat in seiner neuesten Werbung die Sängerin Anastacia den Teufelsgruss zeigen lassen. Entweder besteht die Geschäftsleitung und Werbeabteilung von HOFER aus ahnungslosen Idioten, die nicht wissen was das Zeichen bedeutet, oder sie sind Satanisten und machen es extra!


Sie zeigen die "mano cornuta", (ital. ‚gehörnte Hand‘), eine in Italien übliche vulgäre Geste, sogar zweimal:


Jeder der etwas Ahnung hat weiss doch, es ist der Teufelsgruss, Satansgruss, Satanistengruss und symbolisiert die Teufelshörner.

Es bedeutet auch wenn man es hinter dem Kopf von jemanden zeigt, die Person wurde von der Ehefrau oder vom Ehemann betrogen, ist also gehörnt worden.


Und das zeigt man auf der Webseite von HOFER in der Werbung für Mode???

Ja ich weiss, jetzt kommen wieder die Klugscheisser und sagen, es ist das Zeichen für Heavy-Metal-Musik, aber Anastacia vertritt diese Musikrichtung nicht, sondern Pop!

Ausserdem sehen diese Werbung auch Kinder und Jugendliche, meinen es sei in Ordnung diese Geste zu zeigen.

Hier eine Mail von einem ASR-Leser an HOFER:

--------------------

An:kundenservice@hofer.at

Betreff: Top gestylt mit Hofer ab Do, 14.09

S.g. Damen und Herren!

Falls Sie es noch nicht gemerkt haben sollten:

Diese Kuh macht den Satanistengruß!

MfG, E.. B...

-----------------

Die Antwort von HOFER:

-----------------

Sehr geehrter Herr B... ,

vielen Dank für Ihr Schreiben vom 12.09.2017 und die Zeit, die Sie sich dafür genommen haben.

Gerne möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir Ihr Anliegen umgehend an die dafür zuständige Abteilung weitergeleitet haben, welche Ihr Schreiben gerne zum Anlass nimmt, Ihre Anregung nochmals zu überdenken.

Wir hoffen, Ihnen mit dieser Information weitergeholfen zu haben und würden uns freuen, Sie weiterhin als Kundin in einer unserer Filialen begrüßen zu dürfen und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Best regards

Martina Pacher

Hofer KG
Logistik & Services - Kundenservicecenter

Am Drautalkreis 1
9722 Weißenbach
Austria
Tel: +43 (4258) 20060-550
Fax: +43 (4258) 20060-239

-----------------

Auf die Gefühle der Christen wird keine Rücksicht genommen und das Satanszeichen wird gezeigt, aber wegen den religiösen Minderheiten verbiegt man sich nach hinten.

Noch ein "Billig-Laden" der wegen seiner Werbung in der Kritik steht ist die "Konkurrenz" LIDL. Die haben das christliche Kreuz aus dem Foto der griechischen Kirche einfach wegretuschiert:


WARUM? Um die muslimischen und jüdischen Kunden nicht zu vergraulen, die sich am christlichen Symbol stören?

Sind wir jetzt schon so weit, dass wir die Realität fälschen, um keine "Gefühle" bei einer Minderheit zu verletzten?

Ist es umgekehrt genau so? Wenn eine Moschee oder eine Synagoge in einem Foto erscheint, wird dann der Halbmond oder der Davidstern aus dem Bild entfernt?

Nein, denn ich habe vergessen, wir Christen müssen ja übertolerant sein ... nur die anderen nicht und sind bei jeder Gelegenheit immer beleidigt!

Siehe Mohammed-Karikaturen, oder die Überempfindlichkeit, jede berechtigte Kritik an Israel oder dem Zionismus wäre Antisemitismus.



Giovanni Ferretto, ein Würdenträger der katholischen Kirche von Santorini, sagte dazu: "Es ist sehr traurig, dass wir soweit gekommen sind, in einem christlichen Land unsere Religion zu verstecken.“ Man unterstütze doch auch Muslime und lasse Moscheen bauen.

Ja und Synagogen sowieso!

------------

Am Freitagabend gabs die Sendung auf Vox ab 20 Uhr, das Neueste über Prominente. Die Sängerin Anastacia war dabei und zeigte bei einer Veranstaltung den selben Satansgruss. Das heisst, sie will dabei sein, zu den Eliten gehören, zum Teufel, zum Satan, damit sie wieder Aufträge bekommt. Vielleicht braucht sie Geld ... egal so oder so, anscheinend weiss sie genau, was sie macht.

Dr. Leroy Hulsey - WTC7 ist nicht durch Feuer eingestürzt

von Freeman am , unter | Kommentare (19)



Die forensische Untersuchung, warum WTC7 am 11. September 2001 als dritter Wolkenkratzer eingestürzt ist, obwohl nicht von einem Flugzeug getroffen, hat sich Dr. Leroy Hulsey der Universität von Alaska in Fairbanks zur Aufgabe gemacht. Seit zwei Jahren untersucht er zusammen mit zwei Doktoranden als Assistenten, ob der 47-stöckige Wolkenkratzer tatsächlich nur durch Feuer perfekt senkrecht und symmetrisch einstürzen konnte, so wie es offiziell durch die NIST behauptet wird. Die Studie wird durch "crowd funding" der Organisation "Architects & Engineers for 9/11 Truth" finanziert.

WTC7 kurz vor dem Zusammenbruch

Mit aufwendigen Computer-Modellen und Computer-Simulationen haben sie die Erklärung der NIST nachvollzogen, der komplette Einsturz des Gebäudes wurde nur wegen der thermischen Ausdehnung EINES Querträgers verursacht, der wiederum EINE Stütze (Nummer 79) um wenige Zentimeter zur Seite drückte und dann nachgab, was dann angeblich eine Kettenreaktion auslöste, die dann alle anderen 80 Stützen auf einem Schlag zum kompletten Nachgeben veranlasste, eine völlig absurde Erklärung.



WTC7 war kein altes Gebäude sondern wurde 1987 eröffnet, also nach modernster Technik und Statik gebaut und wurde nur 14 Jahre lang benutzt.

Zur Erinnerung, Gebäude 7 des World Trade Center stürzte genau um 17:21 Uhr ein, ganze 8 Stunden und 35 Minuten NACH dem Einschlag der ersten Maschine in den Nordturm um 8:46 Uhr. Der Südturm kollabierte um 9:59 Uhr, der Nordturm um 10:28 Uhr Ortszeit.

Jetzt hat Dr. Leroy Hulsey in seinem neuesten Vortrag erklärt, sein Team ist zum Schluss gekommen, WTC7 ist NICHT durch Feuer eingestürzt und was die NIST behauptet kann nicht die Ursache sein. Er wird bald erklären, was nach den Computer-Modellen der wirkliche Grund gewesen sein kann.

Ein vorläufiger Bericht der Studie wird im Oktober 2017 veröffentlicht und wird dann für eine Begutachtung während sechs Wochen offen stehen, damit noch Input von Experten der Baustatik und Architektur einfliessen kann. Der endgültige Bericht wird dann Anfang 2018 publiziert.



Man muss kein Architekt sein, um mit normalen Menschenverstand beim Betrachten des Einsturzes von WTC7 zum Schluss zu kommen, ein perfekter senkrechter Fall eines Gebäudes kann nur passieren, wenn ALLE Stützen gleichzeitig versagen, also wie bei einer gezielten Sprengung, wenn Gebäude abgerissen und alle tragen Säulen entfernt werden, ohne Nebengebäude zu beschädigen.

Niemals kann ein einfacher Brand in wenigen Stockwerken, der nur aus Büromaterial angefacht wird, das Versagen von feuerfesten Querträgern und Stützen verursachen, und schon gar nicht alle zusammen. Sehen wir am letzten Hochhausbrand in London, wo das Gebäude von oben bis unten wie eine Fackel brannte, viel mehr als WTC7, aber nicht einstürzte und heute noch steht.



Das heisst, WTC7 wurde gezielt gesprengt, was wiederum heisst, es wurde lange vorher für eine Sprengung vorbereitet ... aber nicht von Osama Bin Laden, denn der hatte keinen Zugang ... und wenn WTC7 gesprengt wurde, dann WTC6, WTC2 und WTC1 auch! Nur das erklärt wie diese gigantischen Gebäude sich in Staub verwandelten und komplett verschwunden sind, wobei fast nichts mehr übrig blieb als nur ein kleiner Schutthaufen.

Das bedeutet wiederum, 9/11 war kein Angriff von Terroristen der Al-Kaida unter der Führung von Osama Bin Laden aus seinem Höhlenversteck in Afghanistan auf Amerika, sondern es war ein Angriff des amerikanischen Tiefenstaates auf sich selber, eine False Flag Operation, und wurde Bin Laden als Sündenbock in die Schuhe geschoben!

9/11 ist eine Lüge und sie haben es selber gemacht!

Die Konsequenzen daraus sind ungeheuerlich, denn das heisst, alles was mit 9/11 bisher begründet wurde, der Krieg gegen den Terror, alle Angriffskriege gegen die moslemischen Länder, welche Millionen an Toten gefordert und gigantische Zerstörung verursacht haben, die Flüchtlingswelle mit Millionen die nach Europa kommen, die ganzen Freiheitseinschränkungen in den USA und in Europa, das Aushebeln der Verfassungsrechte, die totale Überwachung unserer Kommunikation, die Speicherung unserer Privatdaten, die Sicherheitsprüfungen an den Flughäfen und was immer sie sonst noch an Polizeistaatmethoden eingeführt haben, BASIERT KOMPLETT AUF LÜGEN!!!

Es ist mir deshalb völlig unverständlich, warum mit diesem Wissen sich nicht die Massen erheben und dieses verbrecherische System mit einem Millionen-Aufstand komplett wegfegen. Man müsste das Weisse Haus, das Pentagon, die CIA und NSA-Zentralen, sämtliche Medienanstalten und alle anderen kriminellen Institutionen die Bude einrennen und die Verbrecher nehmen und vor Gericht stellen.

Stattdessen zucken alle mit den Schultern und seufzen, da kann man nichts machen, folgen schön brav wie Schafe allen Anordnungen und gehen ohne Widerstand ins Schlachthaus!

Die 1%, die das oben alles entscheiden und veranlassen, müssen sich über die 99% der Menschheit jeden Tag krumm und schief lachen, wie leicht es ist sie zu belügen, zu täuschen, auszunehmen und zu verarschen.

Am schlimmsten sind aber all diejenigen, die immer noch Ausreden finden, alles schönreden, das System verteidigen und es stützen. Als Untertanen, Bücklinge, Opportunisten und obrigkeitshörige Speichellecker geboren, sind sie der Abschaum der Menschheit.

Die Antworten zum 9/11-Wissenstest

von Freeman am Dienstag, 12. September 2017 , unter | Kommentare (20)



Hier die Antworten zum 9/11-Wissenstest:


1 b) Milton William Cooper und Alex Jones in ihren Radiosendungen, drei bzw. zwei Monate vorher

Der Radiomoderator Milton William Cooper sagt am 28. Juni in seiner Radiosendung "Hour Of The Time" voraus, es werde in den nächsten Wochen ein inszenierter Terrorangriff in Amerika stattfinden und er erwähnt dabei Bin Laden, sagt aber, er wird nur als Sündenbock herhalten, die wirklichen Täter wären die Leute hinter der NWO. Er sollte recht haben. Am 5. November 2001 wird er vor seinem Haus von Sheriff-Deputy's erschossen, die angeblich einen Haftbefehl vollstrecken wollten.

Alex Jones spricht live am TV am 25. Juli 2001 und verkündet, ein Terrorangriff wird bald passiern. Er fordert die Zuschauer auf, das Weisse Haus anzurufen und ihnen zu sagen, wenn was passiert, dann wissen alle wer es war. Er erwähnt das World Trade Center und sagt, die Regierung wird die Attacke als Vorwand benutzen und es wäre dann der Reichstagsbrand von Bush/Cheney. Zwei Monate später wurde seine Vorahnung wahr.

2 c) Sie gingen auf ein Kasinoboot, machten Glücksspiele, tranken Alkohol und warfen mit Geld um sich

Einige Terroristen gehen am 5. September in Madeira Beach Florida auf ein Casino-Boot der SunCruz Casinos um zu spielen und um sich zu amüsieren, benehmen sich überhaupt nicht wie strenge Muslime.

Die Terroristen wurden in Miami beobachtet, wie sie alkoholisiert in einer Strip-Bar mit Geld um sich geschmissen und laut geprahlt haben.

Am Abend des 7. und 8. September besuchen Atta und seine Mannschaft eine Bar in Oklahoma City. Sie trinken Bier und Schnaps, tanzen (benahmen sich nicht gerade wie strenggläubige Muslime) und fangen eine Schlägerei mit zwei Stammgästen an. An Hand der gefundenen Kreditkartenbelege dieser Nächte, konnte man die Kreditkartennummern als solche identifizieren, welche die US-Behörden herausgeben. Bei einer Kreditkarte die von Atta und Kollegen benutzt wurde, war das Gültigkeitsdatum bereits seit 6 Monaten abgelaufen, trotzdem wurde sie vom System akzeptiert, was normalerweise unmöglich ist.

3 a) Vom pakistanischen Geheimdienst ISI, der das Geld von einer Bank aus den Vereinigten Emiraten bekam

Mohammed Atta bekommt eine Woche vor dem 11.9. eine Zahlung von 130'000 Dollar. Absender ist Amed Omar Saeed Sheikh, ein Agent des pakistanischen Geheimdienst ISI, der das Geld im Auftrag des pakistanische Geheimdienstchef der ISI Lt. Gen. Mahmood Ahmed überweist. Später bestätigt der Vizedirektor des FBI Dennis Lormel, zuständig für Geldwäscherei, sie wären dem Geld nachgegangen und es kam von einer Bank in den Vereinigten Arabischen Emiraten UAE.

4 c) Bei zwei, Cleveland Radar Center erhielt auch eine, welche Flug 93 überwachte

8:45 Uhr - Boston Radarkontrolle, welche Flug 11 and 175 überwacht, erhält eine telefonische anonyme Bombendrohung, was noch mehr Chaos beim Radarpersonal verursacht. Später geht auch im Cleveland Radar Center eine anonyme Bombendrohung ein, welche Flug 93 überwachen. Wer immer diese Bombendrohungen ausgesprochen hat, Ziel war es die Flugüberwachung der entführten Maschinen zu stören.

5 a) Drei, Flug 77, eine C-130 und eine E-4B, das „fliegende Pentagon“

9:35 Uhr - Ein weiteres Flugzeug wird über Washington gesichtet welches die Stadt umkreist. Es ist eine grosse weisse Maschine die wie eine 747 aussieht. Die spätere Analyse von Fotos und Videoaufzeichnungen zeigen, es handelt sich um eine E-4B, der fliegende Kommandoposten für Krisenfälle. Wenn die Air Force One das fliegende Weisse Haus ist, dann ist die E-4B der fliegende Pentagon, ein Flugzeug mit allen erdenklichen elektronischen Kommunikationsmittel und Steuerungssystemen fürs Militär. Was machte es genau zu diesem Zeitpunkt über Washington?

9:37 Uhr – Laut Zeugen ist eine C-130 Transportmaschine unmittelbar hinter der ersten Maschine als sie einschlägt. Es ist erstaunlich, dass diese Maschine auch später ganz in der Nähe von Flug 93 sein wird wenn diese abstürzt. Augenzeugen berichten wie nahe sie an Flug 77 war. Die Zeugin Kelly Knowles sagt, “als Flug 77 vorbei kam war das andere gleich dahinter“. Keith Wheelhouse sagt, „es flog genau über Flug 77, wie wenn man auf dem Radar nur ein Flugzeug sehen sollte, um es aber gleichzeitig in den Pentagon zu steuern. Als Flug 77 einschlug ging das andere drüber und in Richtung Westen weg.“ Der USA Today Reporter Vin Narayanan sagte “Nach der Explosion sprang ich aus dem Auto und sah einen zweiten Jet in der Luft”. Der USA Today Redakteur Joel Sucherman sieht auch ein zweites Flugzeug, ebenfalls Brian Kennedy, Presse Sekretär für einen Abgeordneten, und so geht es weiter mit vielen Zeugen die ein zweites Flugzeug gesehen haben.

6 b) Zwei

Laut NTSB wurden zwei Blackboxen gefunden, eine für Flug 77 (Pentagon) und eine für Flug 93 (Shanksville). Am Ground-Zero wurden keine gefunden, obwohl es Feuerwehrleute gibt die sagen, sie waren dabei als welche gefunden wurden.

7 c) Überhaupt nicht, die Route, Höhe, Fluglage und Geschwindigkeit sind ganz anders

Die Auswertung der Backbox von Flug 77 zeigt, die Maschine kam aus einer anderen Richtung, hatte eine niedrigere Geschwindigkeit und war 50 Meter über Grund, wäre über das Pentagon geflogen, was völlig der offiziellen Story widerspricht.

Bei Flug 93 ist es ähnlich, die Maschine lag auf dem Rücken und schlug mit einem flachen Winkle auf. Der offizielle Bericht sagt aber sie war in normaler Fluglage und schlug fast senkrecht auf.

8 a) Im Militärhospital von Rawalpindi Pakistan als Patient

Ausgerechnet einen Tag vor dem 11. September 2001, ging Bin Laden ins Militärhospital in Rawalpindi Pakistan, um eine Dialysebehandlung zu bekommen. Pakistanische Soldaten bewachten Bin Laden und ersetzen das übliche Personal an der Station mit Vertrauenspersonen. Eine Krankenschwester sagte, "an diesem Abend haben sie das übliche Personal der Urologieabteilung weggeschickt und ein geheimes Team als Ersatz gebracht." Sie sagte weiter, die Behandlung war für eine spezielle Person und "das spezielle Team benahm sich merkwürdig." Ein anderer Pfleger sagte, "das Militär hat ihn umstellt und ich sah die mysteriöse Person, wie sie aus einem Auto geholfen wurde. Seit dem," sagte er, "habe ich viele Fotos von diesem Mann gesehen. Er ist der Mann den man Osama Bin Laden nennt. Ich überhörte wie zwei Militäroffiziere sich unterhielten. Sie sagten, dass man auf Osama Bin Laden besonders aufpassen und ihn umsorgen müsste." Wenn Washington wirklich geglaubt hätte, Osama ist der Drahtzieher von 9/11, hätten sie ihn am Spitalbett sofort verhaften können.

9 c) Er ist seit Dezember 2001 tot und in Afghanistan beerdigt

Osama Bin Laden starb am 16. Dezember 2001 in Afghanistan, vermutlich am Nieren- und Leberleiden das ihn seit Jahren geplagt hat. Er hatte Hepatitis C und musste deshalb regelmässig ins Spital, um eine Dialyse durchführen zu lassen. Das heisst, alle sogenannten Botschaften von Osama nach seinem Todesdatum sind Fälschungen oder wurden von einem Schauspieler gemacht.

10 b) Zwei, nur die aus niedriger Höhe

Das FBI musste beim Prozess gegen den 20. Entführer Zacarias Moussaoui auf Verlangen der Verteidigung Beweise für die Telefongespräche aus den Flugzeugen vorlegen. Das konnten sie aber nicht, es gab keine Aufzeichnungen der Telefongesellschaften, nichts, die es aber geben müsste, wenn sie stattgefunden haben. Sie mussten dann zugeben, ein Telefonat zwischen Barbara Olson und ihrem Mann Ted Olson hat nie stattgefunden. Demnach ist die Geschichte über Entführer mit Teppichmessern eine Lüge, einfach frei erfunden und eine Fälschung.

11 a) Um 9:03 durch eine Explosion, als die zweite Maschine in den Südturm krachte

9:03 - Exakt zur gleichen Zeit wie United Airlines Flug 175 in den Südturm kracht, explodiert World Trade Center 6. Dabei handelt es sich um das U.S. Custom House oder 8-stöckige Zollgebäude. Wer immer die Anschläge durchführte, zündete präzise während des zweiten Flugzeugeinschlags die Sprengung, welche dadurch im allgemeinen Trubel unterging. Mitten im Gebäude entstand ein riesiger Krater. Laut mehreren Zeugen wurde der unterirdische Tresorraum einige Tage vorher leer geräumt. Eine Erklärung für die Explosion wurde nie offizielle abgegeben.

Hier die Aufnahme aus der CNN-Übertragung kurz nach dem Einschlag der zweiten Maschine in den Südturm um 9:03 Uhr. Man sieht die aufsteigenden Explosionswolke links unten über Gebäude 6:



12 c) Erdbeben der Stärke 2,3 was einer Detonation von 3'000 Kilo TNT entspricht

Diese Berechnung wurde an Hand der Aufzeichnung der Beben gemacht, denn vor jedem Zusammenbruch der Gebäude gab es massive Erschütterung die durch die Sprengung der Fundamente verursacht wurden. Die registrierten Erdstösse erlauben eine Rückrechnung wie viel Energie notwendig war, um als Rückstoss in den Felsen auf dem die Fundamente standen übertragen zu werden.

13 c) Er las zusammen mit den Kindern aus einem Schulbuch für 10 Minuten weiter, ging ins Nebenzimmer, guckte die TV-Bilder aus New York an und verliess die Schule 30 Minuten nach der Angriffsmeldung

9:06 Uhr - Andrew Card, der Stabschef des Präsidenten, betritt das Klassenzimmer und flüstert in sein Ohr “Ein zweites Flugzeug hat den anderen Turm getroffen, Amerika wird angegriffen!“ Der Präsident ist zuerst durcheinander. Er beendet nicht den Besuch um sich als Führer der Nation den Angriff zu stellen, sondern bleibt sitzen und liest mit den Kindern für die nächsten 10 Minuten im Schulbuch weiter. Nachdem jetzt eindeutig feststeht, Amerika wird angegriffen, unternimmt der Secret Service nichts um den Präsidenten in Sicherheit zu bringen. Der eingeübte Notfallplan ist aber, sofort den Präsidenten zu schützen und aus der Gefahrenzone zu bringen, denn schliesslich war dieser öffentliche Auftritt lange vorher bekannt und dadurch ein ideales Ziel für Terroristen. Der Secret Service wusste ja nicht ob ein Flugzeug zu ihnen unterwegs war, … oder unternahmen sie nichts weil sie genau wussten, er war nicht in Gefahr?


Das Foto zeigt wie Bush in der Schule sitzt und die TV-Übertragung aus New York über den zweiten Einschlag sich anschaut.

14 b) Mit dem Bruder von Osama Bin Laden, Shafig Bin Laden

8:00 Uhr – Vater Bush hat mit seiner Frau im Weissen Haus übernachtet. Er war in Washington für die alljährliche Aktionärsversammlung der Carlyl Group, eine Firma die sich spezialisiert hat in Waffenkonzerne zu investieren. Einer der Mitaktionäre und Geschäftspartner von Bush ist Shafig Bin Laden, der Bruder von Osama Bin Laden.

15 a) Sie waren 170 Meilen entfernt über den Atlantik und kamen erst 30 Minuten später über Washington an

9:30 Uhr - Drei F-16 Kampfjets gehen vom Langley Luftwaffenstützpunkt in die Luft. Sie würden eigentlich bei voller Geschwindigkeit von über Mach 2 in nur 6 Minuten über Washington sein, früh genug bevor Flug 77 dort ankommt. Tatsächlich sind sie aber erst 30 Minuten später dort, denn sie werden „irrtümlich“ über den Atlantik geschickt. Wer gab den Befehl, die Abfangjäger in die entgegengesetzte Richtung fliegen zu lassen, damit der Luftraum über Washington schutzlos ist?

16 c) Von der Abräumfirma zusammen mit dem anderen Schutt und Schrott auf der Mülldeponie in Staten Island abgeladen

Die FBI hat wichtige Beweise, wie die ganzen Wrackteile der beiden Maschinen, verschwinden lassen. Damit hätte man die Flugzeuge identifizieren können. Das wurde nicht getan. Warum? Damit man nicht erkennt, er war gar keine Linienmaschine?

Hier am Fundort an der Murray Street nahe Ground-Zero:



Hier auf der Müllhalde in der Deponie auf Staten Island:



Die Murray Street liegt nördlich vom WTC und deshalb stammt dieser Motor von der zweiten Maschine die in den Südturm krachte. Ein Fahrwerk wurde südlich und eins nördlich des WTC auf der Strasse gefunden. Also gab es zwei Flugzeuge. Ausserdem hab ich einen Kollegen der am 11. September gerade aus dem Büro raus auf die Terrasse ging eine Rauchen, als er das erste Flugzeug über seinen Kopf fliegen hörte und dann krachte es. Er konnte mir nicht sagen was für ein Modell es war, aber es war ganz sicher ein Jet.


Damit sind die ganzen Behauptungen, es gab keine Flugzeuge, endgültig erledigt. Selbstverständlich sind zwei Flugzeuge in die Zwillingstürme reingeflogen. Die Frage lautet nur, waren es die Boeing 757 von Flug 11 und Flug 175? Ich distanziere mich deshalb ausdrücklich von der "No Plane Theorie" die behauptet, sie wurden nur in die vielen Videos reinkopiert. Das ist absurd. Wer das sagt ist ein Desinformant und schade uns. Wie entstanden die Umrisse der Flugzeuge in der Fassade? Wurden die auch gefaket? Und die Trümmerteile der Maschinen hat man auf die Strasse gelegt? Lächerlich.

17 a) Überhaupt nicht, ihre Leichen wurden bisher nicht identifiziert

Keine einzige Leiche der 19 mutmasslichen Terroristen wurde bis heute eindeutig identifiziert, im Gegensatz zu den Passagieren, die angeblich alle identifiziert wurden. Die US-Regierung behauptet nur, es waren die genannten Personen. Bewiesen hat sie es nicht. Das erste was man aber bei einem Kriminalfall tun muss, ist die angeblichen Täter zweifelsfrei zu identifizieren, wenn man sie beschuldigt. Da die US-Regierung es nicht getan hat muss man annehmen, sie können es nicht und demnach sind die genannten Personen nicht die Täter. Es wurde auch nie bewiesen, sie sind überhaupt in die Flugzeuge eingestiegen. Alles nur Behauptungen die keiner gerichtlichen Überprüfung standhalten würden.

18 b) Insgesamt wurden 60 israelische Staatsbürger die verdächtigt wurden mit den Anschlägen von 9/11 etwas zu tun zu haben verhaftet. Es handelte sich um einen grossangelegte Geheimdienstoperation. Davon waren fünf die laut eigenen Angaben geschickt wurden, die Ereignisse mit Kameras zu dokumentieren und sich später als Mossad-Agenten outeten

16:30 Uhr – Fünf Männer aus Israel werden um diese Zeit verhaftet, wegen ihrem „rätselhaften Verhalten“ betreffend den WTC Angriffen. Sie wurden ab 8:46 Uhr beobachtet, wie sie vor Freude tanzten, während sie die brennenden Türme gefilmt haben auf dem Dach ihrer Firma, in der Nähe des Liberty State Parks in New Jersey. Danach stiessen sie Freudenrufe und Schmähungen aus. Ein Nachbar sieht das und ruft die Polizei und das FBI. Die Polizei findet und stellt sie später in einem Lieferwagen mit der Aufschrift „Urban Moving Systems“ auf der Seite. Ein Mann hat $4'700 in seinen Socken versteckt, ein anderer hat zwei Pässe, und Teppichmesser werden im Wagen gefunden. Untersuchungsbeamte berichten danach „Wir fanden Karten der Stadt im Auto mit gewissen Orten markiert… es saht so aus wie wenn sie beteiligt waren… es sah aus wie wenn sie davon wussten.“ Einer der Männer aus Israel sagte später: „Unser Auftrag war das Ereignis zu dokumentieren.“ Das FBI kam dann zum Schluss, dass wenigstens zwei der Männer Mossad Agenten waren, auf einer Überwachungsmission. Das FBI verhört sie für Wochen. Sie werden wegen Vergehen gegen die Einwanderungsbestimmungen festgehalten, aber nach 71 Tagen freigelassen. Ihre Namen werden später als Sivan und Paul Kurzberg, Oded Ellner, Omer Marmari und Yaron Shmuel identifiziert. Nach ihrer Rückkehr gaben sie bei einem Live-Interview im israelischen TV zu, sie sind Mossad-Agenten und wurden nach New York geschickt, um die Angriffe zu filmen. Der israelische Geheimdienst wusste demnach, 9/11 würde passieren.

19. c) Casino Royal

Im Film gibt es eine Szene die auf den Bahamas spielt, wo M mit James spricht und folgendes zu ihm sagt: "Als sie den Aktienmarkt nach 9/11 analysierten, hat die CIA einen massiven Short-Verkauf an Airline-Aktien entdeckt. Als die Aktien 9/12 am Boden aufgeschlagen haben, hat jemand eine Vermögen gemacht. Das selbe passiert mit den Skyfleet Aktien oder soll so passieren. Wenn ihr Prototyp zerstört wird, ist die Firma bankrott. Stattdessen wird jemand 100 Millionen Dollar verlieren wenn er in die falsche Richtung wettet ..."



Als Erläuterung, ein Short-Verkauf oder eine Put-Option ist in der Finanzsprache eine Wette auf fallende Kurse. M sagt also, es haben Leute vor 9/11 gewusst, die Anschläge werden passieren und haben Wetten auf fallende Aktienkurse der betroffenen Firmen abgeschlossen, also auf Airlines und auch Versicherungen, die einen grossen Schaden dadurch erleiden werden. Als am 12. September die Kurse tatsächlich massiv gefallen sind, haben sie Millionen damit kassiert. Das heisst, die Macher von James Bond senden uns damit die Botschaft, 9/11 stinkt zum Himmel, denn Insider haben es gewusst und zur Bereicherung benutzt. Alleine damit ist die offizielle Story schon demontiert!

Das Verbrechen dabei ist, als man herausfand, wer mit Vorwissen die Wetten abgeschlossen und davon finanziell profitiert hatte, ist man dem nicht weiter nachgegangen, weil es sich NICHT um Terroristen handelte. Das FBI suchte nur nach Terroristen, kam gar nicht auf den Gedanken, es können auch andere gewesen sein (jemand aus der eigenen Regierung) ... oder wurden sie zurück gepfiffen?

20 a) Aus dem Zentrum des US-Biowaffenprogramms von Fort Detrick in Maryland

Nach sieben langen Jahren Untersuchung kam die FBI zum Schluss, der Hauptverdächtige im Anthrax-Fall ist der Biowaffenexperte Bruce E. Ivins, der im Biowaffenlabor des Militärs in Fort Detrick arbeitete. Er begang dann angeblich Selbstmord. Oder wurde er "selbstermordet?" Insgesamt wurden drei Wissenschaftler verdächtigt. Ivins, Steven Hatfill, aber als erster Dr. Ayaad Assaad. Das interessante und sehr verdächtige ist, dass das FBI bereits am 21. September 2001 einen anonymen Brief erhielt, in dem Dr. Assaad beschuldigt wurde, er plane eine Anthrax-Attacke. Wie konnte jemand das wissen, wo doch das erste Anthrax-Opfer Robert Steven, erst am 2. Oktober 2001 in ein Spital in Florida eingeliefert wurde und die Öffentlichkeit es frühestens am 3. Oktober erfuhr? Die ersten Anthrax-Briefe wurden am 18. September 2001 verschickt. Offensichtlich konnten nur die Täter eine falsche Spur auf Dr. Assaad lenken, der arabischer Herkunft ist. Wer hat immer ein grosses Interesse Araber als Bösewichte hinzustellen? Wer wohl? Wer will, dass die Welt glaubt, Araber sind gemeine Mörder, die man mit Kriege überziehen und einfach töten kann? Es gibt nur eine Gruppe die das ständig will und sie sind auch die welche inszenierte Terrorangriffe machen und es den Arabern anhängen. Das FBI ist den offensichtlichen Spuren der wirklichen Verbrecher die hinter dieser Tat stehen, innerhalb der eigenen Reihen und den angeblichen Freunden, nie nachgegangen.

21 b) Vier Wochen vor dem 11. September, was annehmen lässt sie wussten es

Ab August 2001 lassen sich die Mitglieder des Weissen Haus, inklusive Präsident Bush, gegen Anthrax schützen und nehmen das Gegenmittel Cipro ein. Wieso soll man sich gegen Milzbrand schützen, ausser man hat Vorkenntnisse über ein Ereignis welches passieren wird, wie der Angriff mit Anthrax-Briefe und kennt die Gefahr?

22 b) Der russische Präsident Vladimir Putin

Es ist bezeichnend, dass nicht die engsten Verbündeten der USA als erste ihre Solidarität bekundet haben, sondern der ehemalige "Feind" der ja so böse ist.

10:32 Uhr – Der Russische Präsident Vladimir Putin ruft das Weisse Haus an und will den Präsidenten sprechen. Aber Bush ist nicht anwesend und Rice nimmt das Gespräch an. Putin sagt ihr, sie werden freiwillig ihre Manöver abbrechen, als Zeichen der Solidarität gegenüber den USA. Die russischen Manöver hatten am 10. September in der Arktis und im Nordmeer begonnen und sollten bis zum 14. laufen.

11:15 Uhr – Vladimir Putin spricht mit Präsident Bush über Telefon auf der Air Force One. Putin war das erste Oberhaupt eines Landes, welches mit den Präsidenten gesprochen hat nach den Angriffen. Bush sagte später: „In der Vergangenheit… wären wir auf Defcon Drei gegangen, dann hätten die Russen gleichgezogen und es hätte unweigerlich Spannungen gegeben. Aber so war klar, der Kaltekrieg war vorbei.“ Putin schickte noch ein Telegramm an Bush mit den Worten: „Diese barbarischen Terrorakte gegen unschuldige Menschen, hat Wut und Abscheu in uns hervorgebracht… Die ganze internationale Gemeinschaft muss sich zusammenfinden und gegen den Terrorismus kämpfen.

23 c) $7500 Millionen

Laut New York Times hat die US-Regierung 7 Milliarden Dollar an die Hinterbliebenen bezahlt, mit nachträglich noch 500 Millionen Dollar, mit der Bedingung, sie Verzichten auf alle Schadensersatzklagen, schweigen über ihr Wissen und stellen keine Fragen. Warum ist man bereit 7,5 Milliarden Dollar an Schweigegeld zu zahlen? Wer macht das? Ausser da ist was faul und man ist selber involviert. Ausserdem, für was gibts Versicherungen? Die würden doch normalerweise den Schadenersatz zahlen.

24 a) Philip Zelikow, dem Direktor der 9/11 Untersuchungskommission, dessen akademische Expertise in der Schaffung öffentlicher Mythen liegt

Auf der Suche nach der Art und Weise wie das Bush-Regime die Wahrnehmung der Öffentlichkeit manipuliert hat, stiess ich auf eine interessante Zusammenfassung über Philip Zelikow, dem Direktor der 9/11 Untersuchungskommission. Ausgerechnet ein Insider der Bush-Regierung, der Architekt der Sicherheitsdoktrin der Neocons und Experte über die Schaffung von Mythen wurde beauftragt sich selber und seinen Arbeitgeber zu untersuchen. Wenn das kein schreiender Interessenkonflikt ist, dann weiss ich auch nicht mehr.

Zelikows Aufgabe war es, die Kommission so zu steuern und die Untersuchung nur in die Richtung zu lenken, welche die Handlungen der Bush-Regierung betreffend 9/11 positiv darstellte. Als Executive Director hatte er die oberste Kontrolle über was am Schluss im Kommissionsbericht stand. Er manipulierte alle Aspekte der Untersuchung, bestimmte welche Zeugenaussagen berücksichtigt oder unterdrückt wurden, welche Beweise relevant oder unwichtig waren, welche Fragen beantwortet oder offen blieben, und er sorgte dafür, dass alle Regierungsstellen und das Militär von jeder Schuld befreit wurden.

Niemand war für das Versagen verantwortlich, niemand musste dafür gerade stehen, keiner wurde gefeuert, im Gegenteil, Bush hat alle befördert und belohnt, Friede, Freude, Eierkuchen… und die bösen Araber waren es, Punkt. Dieses Märchen wurde dann der offizielle 9/11 Bericht der als Mythos nun festgeschrieben ist. Deshalb ist der ganze offizielle Untersuchungsbericht die grösste Farce aller Zeiten. Die reinste Weisswasch- und Vertuschungsaktion, die den Mythos wie 9/11 abgelaufen ist nur verstärken und die wirklichen Täter schützen soll. Der offizielle 9/11 Untersuchungsbericht ist ein Märchen und beinhaltet so grosse Löcher, da kann eine Boeing durchfliegen.

25 c) $2000 Milliarden

Laut Medienberichten belaufen sich die Kosten in den fast 16 Jahren Krieg auf 2 Billion Dollar. Am teursten war bisher der Irakkrieg aber Trump hat jetzt den Schwerpunkt wieder auf Afghanistan gelegt und der wird immer teurer. Wie ich geschrieben habe, einen einzigen Taliban-Kämpfer zu töten kostet umgerechnet 100 Millionen Dollar.

26 a) 2'000'000

Experten die sich mit den Opferzahlen unter der Zivilbevölkerung befassen sagen, im Irak sind bisher über 1,3 Millionen Menschen an den Kriegsfolgen gestorben und in Afghanistan mindestens 700'000.

27 b) Russland

Was die wenigsten wissen und von den Medien völlig verschwiegen wird, als Andenken der Opfer von 9/11 hat Russland eine Gedenkstätte errichten lassen. Es hat den offiziellen Namen "To the Struggle Against World Terrorism" oder "Dem Kampf gegen den Weltterrorismus gewidmet", ist aber auch als "The Memorial at Harbor View Park” oder “Tear Drop Memorial” oder "Tränentropfen-Gedenkstätte" bekannt.


Es wurde auf der nordöstlichen Ecke der Bayonne-Halbinsel in New Jersey errichtet und am 11. September 2006 eingeweiht. Das Denkmal ist die Arbeit des russischen Künstlers Zurab Tsereteli. Der Ort wurde gewählt, weil dort die geretteten Opfer und auch Helfer von Manhattan über den Hudson mit Boote hingebracht und wegen dem Schock und den Verletzungen versorgt wurden.

Es ist ein Geschenk der Menschen in Russland an die Amerikaner, ein Symbol aus Stahl und Bronze, 33 Meter hoch mit der Träne in der Mitte, welche die Trauer über den Verlust an Menschenleben darstellen soll. Rund um das Fundament des Kunstwerks sind die Namen aller fast 3'000 Opfer aus 9/11 aber auch aus dem Bombenanschlag von 1993 gegen das WTC eingraviert.

------------------


Zusammengefasst kann man sagen, der Beschuldigte Osama Bin Laden und seine 19 angeblichen Helfer waren nicht die Täter. Sie wurden nur als Sündenböcke und als Statisten benutzt. Es war jemand anders. Die wirklichen Täter waren die, welche von dieser Operation unter falscher Flagge profitierten, mit den Kriegen, Polizeitstaatgesetzen und Sicherheitsmassnahmen und mit der Propaganda, die bösen arabischen Terroristen waren es, um islamische Länder und den Islam generell angreifen zu können.

Alles hat sich seitdem geändert. 9/11 war ein Staatsstreich, ein Putsch, eine Machtergreifung, der Reichstagsbrand von Bush/Cheney und ihren Drahtziehern im Hintergrund. Damit ging die Demokratie endgültig verloren und wir leben seit 16 Jahren in einer faschistischen Diktatur, welche die Verfassung zerstörte, uns die Freiheit nahm, die Menschenrechte verletzt, überall Kriege führt und Millionen tötet. 9/11 ist die grösste Lüge des Jahrhunderts!

Der Krieg gegen Terror ist in Wirklichkeit der Krieg gegen Terra, gegen die Welt, gegen uns alle.

Lest meinen 9/11 Zeitablauf hier ...

Wichtig ist nicht sich mit dem WIE zu beschäftigen, sondern mit dem WER!!!

Ich nenne jetzt die Name der Handlanger, welche 9/11 ermöglicht haben:

Dick Cheney, Vizepräsident und amtierender Präsident an diesem Tag, denn George W. Bush war unerreichbar in Florida unterwegs, wurde extra dort hingeschickt und damit ins Abseits gestellt. Cheney hat bewusst den Abschuss der entführten Maschinen verhindert, speziell den von Flug 77 in das Pentagon. Alleine deswegen müsste er wegen Hochverrat verurteilt werden.

Donald Rumsfeld, Verteidigungsminister und an diesem Tag Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte, weil wie gesagt Bush abwesend war. Statt sich um die Verteidigung des Landes zu kümmern ist er abgetaucht und man fand ihn dann später als Helfer, der Verletzte vor dem Pentagon in die Ambulanz getragen hat. Er gab die "stand down order", den Befehl nichts gegen die entführten Maschinen zu unternehmen. Noch ein Verräter.

Als aber bekannt wurde, die Passagiere von Flug 93 wären dabei die Kontrolle der Maschine zurückzuerobern, wurde diese dann über Pennsylvania abgeschossen. Warum? Damit keiner als Zeuge aussagen konnte, es gab gar keine Terroristen an Bord, sondern die Flugzeuge wurden per Fernsteuerung in die Ziele gelenkt. Danach hat man mit einem Hollywoodfilm eine Heldengeschichte daraus als Täuschung und Tatsachenfälschung gemacht.

Paul Bremer, war direkt beteiligt, denn so viele Zufälle gibts gar nicht. Er war der Vorsitzende der "National Commission on Terrorism", vorher der Geschäftsführer von "Kissinger and Associates", die Beratungsfirma von Henry Kissinger. Am Tag der Anschläge war er der Chef von "Marsh Crisis Consulting", eine Tochter der grössten Versicherungsmaklerfirma Marsh & McLennan Companies, spezialisiert auf Terroranschläge. Jetzt haltet euch fest, genau in die Büros von Paul Bremer und Marsh & McLennan ist die erste Maschine im Nordturm reingekracht (per Funkpeilung?) Er war an dem Tag ausnahmsweise nicht im Büro, sondern befand sich um 12:30 Uhr in einem TV-Studio in Washington und war der erste der sagte, Osama Bin Laden und Al-Kaida hätten den Angriff durchgeführt, obwohl kein einziger Beweis dafür vorlag. Als Belohnung für seine Täterschaft und Lüge wurde er von Bush zum Gouverneur des Iraq nach der Invasion und Besetzung ernannt. Dort konnte er sich an den Milliarden an Cash die auf Paletten in Bagdad gestapelt waren selbstbedienen.

Richard Armitage, er war stellvertretender Aussenminister der USA und hat in dieser Eigenschaft dafür gesorgt, dass die Terroristen (Sündenböcke) in Saudi-Arabien Visa für die Einreise in die USA bekommen haben. Er sorgt auch dafür, dass diese ungehindert in Amerika sich aufhalten und bewegen konnten. Er hatte enge Verbindungen zur CIA und war in ihrem Phoenix Programm in Vietnam involviert, die gezielte Ermordung von angeblichen Vietkong-Mitgliedern, von denen 41'000 getötet wurden. Er war auch einer der Unterzeichner des PNAC-Dokuments, in dem verlangt wurde, die USA benötigen ein neues "Pearl Harbour", um die Kriege im Nahen Osten führen zu können. Er behauptete auch, Saddam Hussein hätte Massenvernichtungswaffen und deshalb müsse man einen Angriffskrieg gegen den Irak starten.

Michael Canavan, war General der US Army und bei der Luftfahrbehörde FAA für die Sicherheit in der Luftfahrt verantwortlich, speziell gegen terroristische Anschläge. Im Vorfeld vom 9/11 hat er genau das was passierte üben lassen, die Entführung von Linienmaschinen durch Terroristen und die Nutzung als Waffe gegen Gebäude. Deshalb ist es eine Lüge was Bush später sagte, keiner in der Regierung konnte sich vorstellen, man würde Flugzeuge entführen und in Wolkenkratzer krachen lassen. Tatsache ist, genau das wurde von den zivilen Behörden und vom Militär vorher geübt.

Michael Chertoff, war der von Bush eingesetzte Chef der Kriminalabteilung beim Justizministerium (2001 bis 2003). Er ist US-israelischer Doppelbürger und seine Mutter war vermutlich Mitglied des israelischen Geheimdienstes bei der Gründung von Israel. Chertoff verhinderte jede Kriminaluntersuchung was 9/11 betrifft, hat die 60 verhafteten Israelis ausreisen und alle Beweise unterdrückt oder verschwinden lassen. Als Belohnung wurde er am 11. Januar 2005 von George W. Bush für das Amt des Ministers für Innere Sicherheit nominiert, also als Chef des Heimatschutzministeriums, die Gestapo der USA!

Philip D. Zelikow, hat den offiziellen 9/11-Untersuchungsbericht geschrieben, der von Bush eingesetzte Exekutivdirektor der 9/11-Kommission. Vorher war Zelikow der Direktor der wenig bekannten Aspen Strategy Group, dessen Mitglieder Dick Cheney, Condoleeza Rica und Paul Wolfowitz waren. Der Zionist Zelikow hat seinen Abschluss von der University of Houston Law School und einen Doktor von der Tufts University. Seine Expertise ist ÖFFENTLICHE MYTHEN, oder wie erschafft man Märchen, welche die Öffentlichkeit glaubt. Der 9/11-Bericht ist ein von ihm erfundenes Märchen und eine Weisswaschung des Bush-Regimes!

Wir sehen, es gibt mehrere Ebenen in der Hierarchie der 9/11-Verschwörung. Wer ganz oben den Befehl gab wissen wir nicht, sicher keine einzelne Person, sondern die Mitglieder der Schattenmacht als Kollektiv. Darunter waren die oben genannten Offiziellen, jeweils an den richtigen Schaltstellen, welche den reibungslosen Ablauf ermöglichten und ein Eingreifen der Militärs und Sicherheitsbehörden verhinderten. Die unterste Ebene bildeten die "Handwerker", welche die Flugzeuge steuerten, die Gebäude für die Sprengung vorbereitet haben und die Sündenböcke bereitstellten. Diese Agenten leben natürlich nicht mehr und werden wie bei allen solchen Operationen sofort beseitigt.

Ich wiederhole, es nutzt überhaupt nichts sich mit dem "wie haben sie es gemacht" zu beschäftigen und in die jeweiligen Details zu verlieren, "gab es Flugzeuge oder nicht, wurde mit Nanothermit oder einer Mininuke gesprengt", denn so werden wir nur in Streit verwickelt und vom eigentlichen Thema abgelenkt. Wir wissen nicht wie sie die Gebäude rein technisch zerstörten und es ist Zeitverschwendung sich weiter damit zu beschäftigen. Wir wissen nur, SIE HABEN ES GETAN. Wichtig ist einzig und alleine, wer hat die False Flag von 9/11 befohlen und durchgeführt? Darauf müssen wir uns konzentrieren und die Verbrecher und Massenmörder zu ihrer Strafe bringen.

Alles deutet auf eine Tätergruppe hin, die am meisten von diesem Angriff profitierte, nämlich die aus einem kleinem Land im Nahen-Osten und seine Unterstützer in den USA.

9/11 war vieles, wie ein gigantischer Versicherungsbetrug des Besitzers der Gebäude, ein "billiger" Abriss von mit Asbest verseuchte Wolkenkratzer, eine wegen Vorwissen mögliche Spekulation zur Profitmaximierung der Finanzkriminellen, eine Ausrede Dauerkriege gegen arabische Länder zu führen zum Vorteil der Rüstungsindustrie und den totalen Polizei- und Überwachungsstaat der Antidemokraten und Faschisten zu begründen.

Wie sagte der israelische Premierminister Netanjahu gegenüber den Anwesenden bei einer Rede in der Bar Ilan Universität über 9/11?

"9/11 war gut für Israel. Wir profitieren von einer Sache, und das ist die Attacke auf die Zwillingstürme und dem Pentagon, und dem amerikanischen Kampf im Irak". Er fügte dann hinzu, diese Ereignisse hätten "die amerikanische öffentliche Meinung zu unseren Gunsten verändert."



Das war im Jahre 2012, am 11. Jahrestag von 9/11. Netanjahu hat keinerlei Sympathie oder Mitgefühl gegenüber den fast 3000 Opfern und ihren Angehörigen gezeigt, sondern nur darüber sich egoistisch ergossen, wie Israel von den vielen Toten profitierte.